Zu den Inhalten springen
19.03.2020, Lüdenscheid

Besuchseinschränkungen in Seniorenzentren

Das Landeskabinett hat am Freitag, 13. März 2020, getagt. Gegenstand der außerordentlichen Beratungen waren Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus in Nordrhein-Westfalen. Das Maßnahmenpaket der Landesregierung zur Eindämmung des Corona-Virus sieht auf Rechtsgrundlage §§ 28 Aba. 1 Satz 2 IfSG und 14 Abs. 1 OBG u.a. vor:

  • Besuche in den Seniorenzentren sind ab sofort auf das Notwendigste zu beschränken
  • Je Bewohnerin / jeder Bewohner im Regelfall eine Person je Tag
  • Die Besuche sollen max. eine Stunde dauern
  • Besuche haben nur noch auf dem Zimmer stattzufinden
  • Melden Sie sich bitte bei Betreten der Einrichtung beim Pflegepersonal. Es gibt eine Besucherregistrierung mittels Register.
  • Personen, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet oder einem besonders betroffenen Gebiet (entsprechend der aktuellen Festlegung durch das Robert-Koch-Institut) aufgehalten haben, dürfen für einen Zeitraum von 14 Tagen seit der Rückkehr die Einrichtung nicht betreten
  • Kontaktpersonen der Kategorie 1 und 2 dürfen die Einrichtung nicht betreten
  • Gemeinschaftsaktivitäten mit Externen sind ab sofort untersagt

Ausnahmen können für nahstehende Personen (z.B. im Rahmen der Sterbebegleitung) in Einzelfällen unter Auflagen zugelassen werden.


Wichtig sind weiterhin die Hygieneempfehlungen:o Bitte desinfizieren Sie sich die Hände vor Betreten der Einrichtung, ersatzweise waschen Sie sich die Hände bitte mind 30 Sekunden mit Wasser und Seife

  • Wenn Sie sich selbst krank fühlen, betreten Sie bitte auf keinen Fall die Einrichtung
  • Husten oder niesen Sie in nur die Ellenbeuge

Diese Vorkehrung dient dem Schutz aller Bewohner, Mitarbeiter und Angehörigen vor einer Corona-Infektion mit u.U. tödlichen Folgen. Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne zu Verfügung

Kategorien: