Zu den Inhalten springen
16.06.2017,

Seniorenzentrum Letmathe erzielt Bestnote bei MDK-Prüfung

Das Seniorenzentrum Letmathe an der Lindenstraße wurde unlängst vom so genannten Pflege-TÜV geprüft und erhielt die bestmögliche Gesamtnote von  1,0 („sehr gut“). Die anlässlich einer Prüfung am 22.3.2017 vom Prüfdienst der Privaten Krankenversicherung (PKV) vergebene Gesamtnote von 1,0 liegt über dem derzeitigen Landesdurchschnitt in Nordrhein- Westfallen (1,2).

Geschäftsführer Matthias Germer vom Träger Märkische Seniorenzentren GmbH:  „Es freut mich sehr, dass unser Ansatz zur ständigen Verbesserung und Sicherung der Qualität unserer Leistungen in dieser tollen Bewertung  ihren Niederschlag gefunden hat. Damit wird das dankenswerte hohe Engagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der tagtäglichen Arbeit gewürdigt“.

Aus Sicht von Einrichtungs- und Pflegedienstleitung Ilona Gornischeff bestätigt das Prüfergebnis  „wovon wir bereits zuvor überzeugt waren: die gute Pflege und Betreuung der uns anvertrauten Menschen“.   Dies spiegelt sich auch in der separat zu betrachtenden, sehr guten Note bei der Befragung der Bewohner zu deren Zufriedenheit wider (Note 1,1).

Geschäftsführer und Leitung sind sich einig: „Trotz des hervorragenden Gesamtergebnisses werden wir nicht auf der Stelle stehen bleiben, sondern versuchen die Qualität unserer Leistungen weiter zu verbessern - zum Wohle unserer Bewohnerinnen und Bewohner“.

Unsere vorrangigen Ziele sind und bleiben

 - eine objektiv hohe Qualität in Pflege und Betreuung

 - eine Sicherheit und Geborgenheit vermittelnde Atmosphäre

 - die hohe Zufriedenheit unserer Bewohnerinnen und Bewohner und Kurzzeitpflegegäste

Dabei  ist  den Verantwortlichen des Seniorenzentrums durchaus  bewusst,  dass  das  derzeitige Benotungssystem nur einen Teil der Lebenswirklichkeit der Bewohner abbildet. Deshalb unterzieht sich das Seniorenzentrum  seit Jahren zusätzlich einer freiwilligen Prüfung durch das Portal Heimverzeichnis.de mit anderen Schwerpunkten. Nähere Erläuterungen dazu finden Sie in der Pressemitteilung vom 13.03.2017.

Kategorien: